"Das war ein windiger, schmutziger Sieg"

Aufmacherbild
 

Franz Lederer: "Das war ein windiger, schmutziger Sieg. Es war das erwartet schwierige Spiel, wir haben aus dem Hinterhalt gewonnen. Jetzt haben wir uns einen Respektabstand erkämpft. Wenn man ein Spiel gewinnt und einen Dreier macht, dann passt alles. Man hat gemerkt, dass es um viel geht, daher war es nicht das beste Spiel. Die Platzverhältnisse waren okay."

Heimo Pfeifenberger: "Es waren keine Gelben Karten (Anm.: von Martschinko), das war eine Frechheit. Mit dem Schiedsrichter kann man darüber nicht in Ruhe reden. In der ersten Hälfte haben wir viel mehr für das Spiel getan, in der zweiten Hälfte haben wir uns nach zehn Minuten wieder gefangen und gute Torchancen herausgespielt. Wir haben das erste Match in Mattersburg schon blöd verloren und heute wieder. In den nächsten Spielen ist jetzt eine Sensation fällig."

Alois Höller: "Wir haben geduldig gespielt. Mir geht's hervorragend nach dem Tor und dem Sieg. Vielleicht können wir jetzt auch in Salzburg überraschen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen