"Hätte ein Debakel für Rapid geben können"

Aufmacherbild
 

Peter Stöger (Austria-Trainer): "Wir haben in dieser Saison schon öfters guten Fußball gezeigt, heute haben wir das über 90 Minuten gemacht. Über die Chancenauswertung muss man noch ein bisschen sprechen, es hätte ein anständiges Debakel für Rapid geben können. Aber wir sind mit einem 2:0-Derbysieg natürlich nicht unzufrieden. Wir haben es Rapid sehr schwer gemacht, einigermaßen gut auszusehen. Ich habe heute keine Schwachstelle bei uns gesehen, bis auf die Chancenauswertung war es ein perfektes Spiel."

Peter Schöttel (Rapid-Trainer): "Ich weiß nicht, was mit meiner Mannschaft los war. Es war von Start weg eine indiskutable Leistung. Vor allem in der ersten Hälfte waren wir ängstlich und haben uns gegenseitig angesteckt, das passiert jetzt schon einige Male gegen die Austria. Warum, kann ich nicht sagen. In der zweiten Hälfte waren wir ein bisschen besser, aber es war trotzdem viel zu wenig. Die Austria war um so viel besser als wir, dass es traurig ist. Der Frust ist bei mir am größten, weil ich mir viel mehr erwartet habe. Die Austria hat eine richtig gute Mannschaft, und wir finden in letzter Zeit überhaupt kein Mittel gegen sie."

Alexander Gorgon (Austria-Doppeltorschütze): "Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, das werde ich immer in Erinnerung behalten. Das erste Tor mit der Vorlage von Katzer war ein bisschen glücklich. Beim zweiten Tor war der Eckball gut geschossen. Wir haben es leider verabsäumt, in der ersten Hälfte schon alles klar zu machen.

Philipp Hosiner (Austria-Stürmer): "Der Derby-Sieg überwiegt alles, wenn man da nicht trifft und gewinnt, ist es trotzdem schön. Wir haben einige Chancen vergeben, nicht nur ich, und hätten höher gewinnen können. Wir haben Rapid von der ersten Minute an unter Druck gesetzt, jedes Kopfballduell gewonnen und permanent nach vorne gespielt. "

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen