Schmidt: "Haben eine sehr gute Körpersprache"

Aufmacherbild

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer): „Wir haben ab der 5. Minute den Spielverlauf total gegen uns gehabt. Wir haben zwei Elfer hinnehmen müssen, sie waren aber beide zu geben. Das tut keiner Mannschaft gut. Heute waren wir immer hinten nach. Im einen oder anderen Moment fehlte uns der letzte Kick. Gegen Admira und Wiener Neustadt waren wir völlig von der Rolle, heute war eine Steigerung sichtbar. Salzburg hat heute sehr stark und gut gespielt. Unser Kontertor zum 1:2 war top, das 1:3 direkt danach hat uns aber den Wind aus den Segeln genommen."

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): „Wir sind froh, dass wir das Spiel hoch verdient gewonnen haben. Wir hätten die Partie schon früher entscheiden müssen, haben aber einige hochkarätige Chancen vergeben. Meine Spieler sind im Moment sehr konstant und machen viele Tore. Wir haben eine gute Körpersprache. So einen Elfmeter wie von Soriano gegen Rapid wird es wahrscheinlich nie wieder geben. Er ist ein extrem sicherer Elferschütze, das hat er heute bewiesen. Es zeigt seine Klasse und einen Charakter, dass er heute wieder die Verantwortung übernommen hat."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen