"Es tut weh, dass wir nicht gewonnen haben"

Aufmacherbild

Heimo Pfeifenberger (Wiener-Neustadt-Trainer): "Wir waren die klar bessere Mannschaft, haben vor allem vor der Pause sehr druckvoll agiert und auch die Chancen gehabt. Wir haben eine gute Leistung gezeigt, aber natürlich tut es weh, dass wir nicht gewonnen haben. Immerhin haben wir erstmals in dieser Saison zu null gespielt. Wichtig ist, dass wir nach dem Cup-Aus die richtige Reaktion gezeigt haben. Wir werden doch langsam stabiler. Wichtig ist der Teamgeist - und der passt."

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer): "Was die Defensive anbelangt, kann man heute sehr zufrieden sein. Mit einem Punkt in Wiener Neustadt lebt man nicht schlecht. Immerhin hat Sturm vor einer Woche hier auch nur 1:1 gespielt, und die haben andere Ansprüche als wir. Wir haben eine ordentliche Leistung geboten, auch wenn es andere anders sehen. Es war schon positiv, dass wir in dieser Woche im Cup weitergekommen sind. Die Art und Weise ist 'wurscht'."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen