Wurde Rapid-Spiel geschoben?

Aufmacherbild

Im aktuellen "ballesterer" spricht Wettbetrüger-Jäger Rudolf Stinner von Auffälligkeiten beim Europacup-Spiel Rapid Wien gegen Vllaznia Shkoder. Die Hütteldorfer gewannen das Duell im Juli 2009 mit 5:0. Während des Bochumer Manipulations-Prozess wurde dieses Spiel ebenso behandelt. Stinner bemerkte ab der 60. Minute, dass der albanische Tormann seine Trinkwasserflasche anders positionierte, dies als Zeichen gewertet werden kann und Rapid aus diesem Grund vier Tore zum Schluss schoss.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen