Wallner kritisiert FC Wacker

Aufmacherbild

Roman Wallner ist nach dem Ende seiner Zeit beim FC Wacker Innsbruck sauer. Finanzielle Dinge hätten bei den Verhandlungen keine Rolle gespielt. "Ich konnte mir einen Verbleib bei Wacker sehr gut vorstellen. Weil ich diese Stadt, diesen Verein und diese Fans gerne habe. Aber wenn du dann vom Sportdirektor hörst, dass es dem Trainer lieber ist, wenn du gehst...", schildert der 32-Jährige in der "Tiroler Krone". Wie seine Zukunft aussieht, müsse er nun erstmal mit seinem Berater klären.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen