WAC: "Es wurde zu viel gelobt"

Aufmacherbild
 

Nach der 2:5-Heimpleite gegen Ried geht WAC-Trainer Nenad Bjelica auf Fehlersuche. Der Kroate ortet nach den zuletzt guten Leistungen eine gewisse Selbstüberschätzung bis hin zur Überheblichkeit. "Es wurde zu viel gelobt", erklärt der 41-Jährige in der "Kleine Zeitung". Vor allem die vielen individuellen Fehler ärgerten Bjelica. "Aber mir ist lieber, es passieren fünf solche Fehler in einem Spiel, als in fünf Spielen je ein schwerer."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen