Verfahren gegen Bea eingestellt

Aufmacherbild

Die österreichische Bundesliga stellt das Rassismus-Verfahren gegen Inaki Bea ein. Der baskische Verteidiger des FC Wacker Innsbruck musste am Montag-Abend vor dem Strafsenat aussagen. Nun ist die Sache erledigt. Nach dem 1:0-Sieg der Salzburger hatte RBS-Goalie Eddie Gustafsson zuerst den Innsbrucker Georg Harding des Rassismus beschuldigt, diese Vorwürfe aber später zurückgenommen. Nach einer Stellungnahme vor dem Senat 1 wurde anschließend das Verfahren gegen Bea eingeleitet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen