Offener VdF-Brief im "Fall Mimm"

Aufmacherbild
 

Die Vereinigung der Fußballer (VdF) wendet sich in einem offenen Brief an das Präsidium und den Vorstand der Bundesliga. Darin zeigt sich die Spieler-Gewerkschaft irritiert darüber, dass die Liga ihren Verein Wr. Neustadt angehalten hat, dem Spieler Dennis Mimm mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu drohen, nachdem sich der zur Zeit verletzte Tiroler Abwehrrecke und gewählte Spielervertreter in einer Podiumsdiskussion kritisch über die Entwicklung des Profi-Fußballs in Österreich geäußert hat.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen