Swete bestreitet Prügel-Vorwürfe

Aufmacherbild

Der vom SV Grödig freigestellte Torhüter Rene Swete ist sich keiner Schuld bewusst und bestreitet im "Kurier" die Vorwürfe seiner Freundin in der Prügel-Affäre vehement: "Ich kann diese Vorwürfe nur mit aller Deutlichkeit zurückweisen. Ich bin dabei, die Sache mit meinem Anwalt aufzuarbeiten und werde zum geeigneten Zeitpunkt Stellung beziehen. Was ich aber festhalten muss, ist, dass ich eine Prellung im Augenbereich nach einem Schlag von der mich beschuldigenden Person davon getragen habe."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen