Ernüchterung bei Sturm nach 0:0

Aufmacherbild
 

Beim SK Sturm herrscht nach der Nullnummer in Mattersburg Frust, speziell über die inferiore Darbietung vor der Pause. "Unsere erste Halbzeit war katastrophal, da waren wir extrem schlecht", erklärt Rubin Okotie. Trainer Peter Hyballa: "Die erste Halbzeit ging natürlich nicht. Wir haben körperlos agiert, waren nicht einsatzbereit, ein bisschen willensschwach." Lichtblick war das Comeback von Jürgen Säumel in Halbzeit zwei. "Jürgen ist mit Abstand der Beste, den wir haben", lobt Hyballa.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen