Drei Spiele Sperre für Sekagya

Aufmacherbild
 

Die Tätlichkeit von Ibrahim Sekagya im West-Derby der zweiten Bundesliga-Runde bei Wacker Innsbruck (1:0 für RB Salzburg) hat für den Salzburger Folgen. Nach der Anzeige des Senats 3 wegen Tätlichkeit gegen den spanischen Innenverteidiger Inaki Bea in der Nachspielzeit wird der Mann aus Uganda für drei Partien gesperrt. Der Mattersburger Ivan Parlov muss wegen rohen Spiels beim Bundesliga-Match gegen Sturm Graz (2:2) am Samstag dagegen für zwei Begegnungen zusehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen