Soriano für RBS unverkäuflich

Aufmacherbild

Red Bulls Salzburgs General Manager Jochen Sauer reagiert auf die spanischen Medienberichte, laut denen Bayer Leverkusen an Jonatan Soriano interessiert sei. "An unserem Standpunkt hat sich nichts geändert. Jonny Soriano ist für uns unverkäuflich", erklärt der Deutsche. Auch "Big Boss" Didi Mateschitz teile diese Meinung. Weiters sagt Sauer, RBS habe vergangene Saison ein 13-Millionen-Angebot für den spanischen Goalgetter abgelehnt. Über eine Schmerzgrenze mache man sich keine Gedanken.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen