Schöttel: "Letzte Rapid-Station"

Aufmacherbild
 

"Ich denke, das war meine letzte Station bei Rapid. Ich habe nicht das Ziel, Präsident von Rapid zu werden", so Peter Schöttel auf der Pressekonferenz nachdem er von seinen Aufgaben als SCR-Coach entbunden wurde. Der 46-Jährige, der betont, dass man im Guten auseinander geht, hat auch eine Bitte an die Fans: "Jetzt, wo der Trainer weg ist, wäre es schön, wenn alle, denen Rapid am Herzen liegt, die Mannschaft wieder unterstützen." Klub-Boss Rudolf Edlinger: "Es war kein einfacher Schritt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen