Schimmelbefall im Hanappi

Aufmacherbild
 

Der Behandlungsraum des Hanappi-Stadions ist seit mittlerweile Ende 2010 vom Schimmel befallen, wie der "Kurier" berichtet. Wegen des langen Zuwartens mit der Entfernung entschieden nun Betreuer und Spieler, die täglichen Massagen nicht mehr darin durchzuführen. "Bei einem Büroraum wäre das wohl längst erledigt", meint ein betroffener Rapidler dazu. "Der Schimmel wurde mit drei verschiedenen Methoden bekämpft", so Manager Werner Kuhn. Nächste Woche soll der Raum wieder benützbar sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen