Schiemer mit "Stirnband" happy

Aufmacherbild

Nach seinem Comeback beim 10:1 im Testspiel gegen Straßwalchen resümiert Salzburg-Verteidiger Franz Schiemer positiv - auch was sein neues Accessoire betrifft. "Ich habe erstmals meinen neuen Kopfschutz getragen, der mit einem Stirnband vergleichbar ist. Wer meine Verletzungshistorie kennt, kann nachvollziehen, dass ich mir weitere Cuts und Gehirnerschütterungen ersparen möchte. Nach dem ersten Test kann ich diesem absolute Wettkampftauglichkeit attestieren", so der 27-Jährige auf "facebook".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen