Salzburg peilt Punkterekord an

Aufmacherbild
 

Nachdem Red Bull Salzburg den Meistertitel bereits im März fixieren konnte, peilen die Bullen in der 36. und letzten Bundesliga-Runde den Punkterekord der Wiener Austria aus dem Vorjahr an. Mit einem Sieg beim Wolfsberger AC würden die Mozartstädter die 82 Punkte des FAK um einen Zähler überbieten. "Der Punkterekord ist uns wichtig", stellt Mittelfeldspieler Kevin Kampl die Bedeutung der Statistik klar. Ob der 24-Jährige nach Leverkusen wechseln wird, ist indes noch immer ungewiss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen