Salzburg baut auf 8-8-8-Formel

Aufmacherbild

Wie der "Kurier" berichtet, soll bei Red Bull Salzburg künftig eine 8-8-8-Formel dafür sorgen, dass die eigenen Talente mehr Chancen bekommen. Acht Legionäre, acht arrivierte Österreicher sowie acht Spieler aus den Red-Bull-Akademien sollen den 24-Mann-Kader bilden. Welcher Trainer dieses Konzept umsetzen soll, ist noch nicht klar. Ricardo Moniz ist trotz Tabellenführung angezählt, Noch-Sturm-Coach Franco Foda soll in der Pole Position stehen. Auch Wackers Walter Kogler hat gute Chancen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen