Grödig: Strobls Sperre reduziert

Aufmacherbild
 

Die Bundesliga lässt im Fall des Grödiger Defensivspielers Robert Strobl Milde walten. Das Protestkomitee reduzierte die verhängte Rotsperre von drei Spielen. Somit ist der 29-Jährige nur für zwei Spiele gesperrt sowie ein weiteres bedingt auf eine Probezeit von zwölf Monaten bis 10. November 2015. Strobl wurde in der 15. Runde bei der 0:1-Heimniederlage gegen die SV Ried wegen rohen Spiels vom Platz geschickt. Einsatzberechtigt ist er nun wieder in der 18. Runde gegen die Admira.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen