Ried nimmt Schiris in Pflicht

Aufmacherbild
 

Vor dem Bundesliga-Auftakt beim SK Rapid Wien nimmt Ried-Manager Stefan Reiter die Schiedsrichter in die Pflicht. "Wenn sich Rapid den Sieg sportlich verdient, werden wir gratulieren. Aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass es immer wieder eigenartige Entscheidungen gegeben hat. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten 20 Jahre", erinnert sich Reiter in den "OÖ Nachrichten". Im Februar wurden gegen Ried im Ernst-Happel-Stadion (0:3) drei Elfer und zwei Rote Karten ausgesprochen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen