Kein Handlungsbedarf in Ried

Aufmacherbild
 

Bei der SV Ried sieht man sich auch nach dem Abgang von Toni Vastic zur Admira gut gerüstet für das Frühjahr. "Wir sind nicht mehr offensiv auf der Suche nach neuen Spielern. Auch durch den Abgang von Vastic ergibt sich dafür kein Bedarf", erklärt Manager Stefan Reiter. Die Innviertler, die bereits den kroatischen Außenspieler Petar Filipovic sowie den Liechtensteiner Mittelfeldspieler Michele Polverino verpflichteten, schließen eine Verstärkung bei einem günstigen Angebot jedoch nicht aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen