Erleichterung bei der SV Ried

Aufmacherbild

Die SV Ried zeigt sich nach dem 1:0 gegen den WAC und dem damit zumindest vorrübergehend ausgebauten Abstand auf den Letzten aus Wr. Neustadt (fünf Punkte) erleichtert. "Der Sieg tut uns gut, überhaupt in unserer Situation. Wir haben heute im fußballerischen Bereich eine unserer besten Leistungen gezeigt", so Wikinger-Trainer Oliver Glasner. Für sein Gegenüber Didi Kühbauer wäre ein Remis gerechter gewesen, aber er gab zu, dass dem WAC im Spiel nach vorne "wenig Produktives" gelang.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen