Hütter beklagt nach 8:0 Fehler

Aufmacherbild

Red-Bull-Salzburg-Trainer Adi Hütter zeigt sich auch trotz des 8:0-Rekordsieges gegen den SV Grödig nicht vollends zufrieden. "Wir haben gezeigt, dass wir offensiv sehr stark sind, trotzdem war ich nicht ganz zufrieden, weil wir drei sehr gute Torchancen zugelassen haben. Ich war ein bisschen böse, weil solche Chancen international bestraft werden, das können wir nicht brauchen", so der 44-Jährige gegenüber "Sky". Grödig-Coach Baur meinte: "Hier werden noch einige ihr blaues Wunder erleben."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen