Beric entschuldigt sich

Aufmacherbild
 

Robert Beric hätte mit seinem ersten Tor für Rapid zum Matchwinner gegen Sturm werden können. Doch nach seiner Roten Karte aufgrund einer Tätlichkeit kippte das Spiel, am Ende hieß es 1:1. "Ich muss mich beim Team, beim Trainer und bei den Fans entschuldigen. Es tut mir leid", teilte der 23-jährige Slowene mit. "Die Rote Karte hat alles zerstört." Seine Ex-Kollegen nahmen ihn in Schutz. "Robert ist ein sehr guter, disziplinierter Junge. Wir waren selber geschockt", meinte Marco Djuricin.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen