Schöttel vermisste "ein Zeichen"

Aufmacherbild

Rapid ist nach dem 2:2 gegen Mattersburg das einzige sieglose Bundesliga-Team im Frühjahr. Die Fans quittierten die Leistung mit Pfiffen und Sprechchören. "In dem Beruf ist das verständlich, das haben wir uns selbst eingebrockt", gab ein geknickter Terrence Boyd gegenüber LAOLA1 zu. Trotz eines 0:2-Rückstands zeigte man Moral und konnte noch ausgleichen. Für Schöttel zu wenig: "Was mir am Schluss gefehlt hat, war das sichtbare Zeichen, dass wir noch zusetzen können und den Sieg erzwingen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen