Rassismus-Skandal in Ried?

Aufmacherbild
 

Das 2:1 des SK Sturm gegen Ried hinterlässt beim Siegtorschützen Richard Sukuta-Pasu einen mehr als fahlen Nachgeschmack. Der Deutsche, dessen Mutter aus Frankreich und dessen Vater aus der DR Kongo stammt, wurde offenbar Opfer rassistischer Schmähungen der Rieder Anhänger. "Ich bin Profi, mein Job ist es, wegzuhören, aber bei meinem Tor ist mir dann der Kragen geplatzt", erklärt der Stürmer seine Gelbe Karte. Referee Gerhard Grobelnik hat jedoch nichts gehört. Der Vorfall wird untersucht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen