Fall Grubeck: SCR-Stellungnahme

Aufmacherbild

Die Personen, die Austria-Amateur Valentin Grubeck am Donnerstag vor der Generali-Arena verprügelt haben, sollen sich als Rapid-Anhänger deklariert haben. In einer Aussendung distanziert sich der SK Rapid Wien von jenen Leuten und verurteilt die Vorkommnisse aufs Schärfste: "Gewalt darf im Umfeld des SK Rapid keinen Platz haben! Die Täter müssen mit strikten Konsequenzen rechnen. Wir hoffen in diesem Zusammenhang auf eine möglichst enge Kooperation mit den zuständigen öffentlichen Stellen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen