Meniskusriss bei Rapid-Goalie

Aufmacherbild

Großes Pech für Samuel Radlinger. Der Ersatzgoalie von Rapid klagt nach dem Training über Beschwerden. Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass der 21-Jährige einen Meniskusriss im linken Knie erlitten hat. Der Oberösterreicher wird bereits am Samstag operiert und vermutlich rund einen Monat lang nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können. Radlinger bestritt im Herbst ein Liga-Spiel. Neben Jan Novota stehen mit Marko Maric und Lukas Königskofer zwei weitere Torhüter zur Verfügung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen