Knochenmarködem bei Rapids Palla

Aufmacherbild
 

Für Stephan Palla verläuft die Rückkehr zu Rapid nicht nach Wunsch. Nach nur drei Trainingstagen leidet der 24-Jährige an einem Knochenmarködem im Sprunggelenk. Dies entwickelte sich aus einer Verletzung, die sich der linke Verteidiger noch bei der Admira zugezogen hat. Palla wird aller Voraussicht nach erst wieder im Juli voll in das Vorbereitungstraining einsteigen können. Bis dahin gesellt sich der Neuzugang zu den anderen grün-weißen Sorgenkindern Alar, Schimpelsberger und Starkl.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen