Rapid machte 3,3 Mio. Euro Minus

Aufmacherbild

Der SK Rapid Wien tritt in finanzieller Hinsicht wieder einmal negativ in Erscheinung. Laut den Geschäftsberichten der Bundesliga-Vereine beim KSV 1870 erwirtschaftete Rapid im Geschäftsjahr 2011/12 ein Minus von fast 3,3 Millionen Euro. Passieren konnte dies, da die Hütteldorfer in dieser Spielzeit nicht für den Europacup qualifiziert waren. Mit Ausnahme von Rapid sowie Admira und dem Wolfsberger AC, die ein geringes Minus verbuchten, bilanzierten 2011/12 alle Oberhaus-Klubs positiv.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen