Rapid droht kein Geisterspiel

Aufmacherbild

Entgegen anders lautenden Medienberichten steht Rapid nicht schon wieder Fan-Ärger ins Haus. Ausgangspunkt für die Spekulationen waren verwendete Fahnen im Ausweichsektor nach der Blocksperre gegen Altach. Sogar von einem Geisterspiel war die Rede. Rapid bestätigt am Freitag jedoch, dass weder ein Verfahren eingeleitet wurde, noch eine Bestrafung dieses Ausmaßes verhältnismäßig wäre. Die Liga prüfe lediglich Berichte der Delegierten. Weiteres wird am Montag im Rahmen des Strafsenats behandelt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen