Rapid führt Ethik-Rat ein

Aufmacherbild

Am Dienstag tritt der Ethik-Rat des SK Rapid das erste Mal zusammen. Die neue Institution soll Fragen klären, die im Zusammenhang mit der "Wahrung der Tradition" und den "Werten des Vereins" stehen. Dem fünfköpfigen Gremium gehören neben den ehemaligen Spielern Alfred Körner (wird am 14. Februar 88 Jahre alt) und Michael Hatz noch Domenico Jacono als Präsidiums-, Roland Kresa als Fan-Vertreter sowie SPÖ-Politikerin Nurten Yilmaz an. Die Entscheidungen des Rats sind vereinsintern endgültig.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen