Rapid bangt vor Derby um Hofmann

Aufmacherbild

Rapid bangt vor dem Wiener Derby um den Einsatz von Kapitän Steffen Hofmann. Der Mittelfeldspieler laboriert noch immer an einer Prellung im Augenbereich. Diese erlitt er vor neun Tagen im Training, als ihn ein Ball direkt im Gesicht traf. Bis Freitag muss Hofmann noch zurückstecken, dann soll eine weitere Untersuchung Aufschluss über seinen Einsatz geben. Am Montagvormittag fehlten bei Rapid neben dem Regisseur auch der erkrankte Markus Heikkinen und Deni Alar (leichter Muskelfasereinriss).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen