Prudlo wieder Gewerkschafter

Aufmacherbild
 

Oliver Prudlo kehrt zur österreichischen Fußball-Spielgewerkschaft VdF (Vereinigung der Fußballer) zurück. Der 45-jährige Wiener wird sich dabei in erster Linie um Spielabsprachen, Bekämpfung der Arbeitslosigkeit von Profis sowie die soziale Absicherung und Weiterbildung der Fußballer kümmern. Prudlo ist ehemaliger Profi und war von November 2006 bis März 2010 Vorsitzender der VdF. Zuletzt arbeitete er als Sportdirektor von Wacker Innsbruck, wo er im März 2013 gehen musste.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen