Rapid-Prozess: Krawalle erwartet

Aufmacherbild

Am 3. Oktober startet der Strafprozess gegen 93 Rapid-"Anhänger" wegen Landfriedensbruch. Am 21. Mai 2009 hatten sich grün-Weiße Chaoten, darunter auch der Chef des Fanklubs "Ultras Rapid", am Wiener Westbahnhof versammelt, um auf aus Linz heimkehrende FAK-Anhäger zu warten. "Es kann sein, dass das ein furchtbarer Krawall wird, es kann sein, dass alles ruhig bleibt. Das Ganze ist unberechenbar", so Christina Salzborn, Sprecherin des Straflandesgerichts Wien, in der "Presse".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen