Sturm-Kicker üben Selbstkritik

Aufmacherbild
 

Ratlosigkeit beim SK Sturm nach der 0:3-Pleite in Wolfsberg. "Wir wollten wirklich alles zerreißen, jeder war bis in die Haarspitzen motiviert, aber wir haben es einfach nicht auf den Platz gebracht. Das tut natürlich höllisch weh", erklärt Michael Madl. Seiner Meinung nach müsse eine Reaktion von den Spielern kommen: "Jetzt ist kein Trainer mehr Schuld, jetzt ist nicht sonst irgendwer mehr Schuld, jetzt sind wir Spieler gefragt." Jürgen Säumel ergänzt: "Jeder muss sich selbst hinterfragen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen