WAC-Kapitän fühlt sich betrogen

Aufmacherbild

Der WAC ist nach der 1:2-Pleite gegen Rapid in der dritten Runde nicht gut auf den Schiedsrichter zu sprechen. "Wir sind betrogen worden", sagt Kapitän Sollbauer in Anspielung auf das Kainz-Tor zum 1:1, bei dem Beric im Abseits stand. "Bei der arroganten Art vom Schiedsrichter (Ouschan, Anm.) kommt mir das Speiben, muss ich ganz ehrlich sagen." Sollbauer kritisiert aber auch das eigene Abwehrverhalten: "Schobesberger tanzt 60 Minuten den gleichen Scheiß runter und wir kapieren's nicht."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen