Stöger mit Offensive zufrieden

Aufmacherbild
 

Wiener-Neustadt-Coach Peter Stöger zeigt sich nach dem 2:2 gegen Ried vor allem mit seiner Offensive zufrieden. "Wir haben erstmals den Fall gehabt, dass der Tormann wirklich ein paar Bälle halten musste, damit der Gegner im Spiel bleibt", so der 45-Jährige. Sein Team hat nun nach dem ersten Saison-Viertel als Siebenter fünf Punkte Vorspung auf Mattersburg. Das Schlusslicht gastiert kommende Woche in Neustadt: "Acht Punkte Vorsprung nach zehn Runden wären schon ein schöner Polster", so Stöger.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen