Nullnummer bei KSV ärgert Rapid

Aufmacherbild

Rapid war nach der Nullnummer in Kapfenberg enttäuscht. "Wenn wir von Chancen reden, dann hatten wir zehn und Kapfenberg drei - ohne zu übertreiben. Wir hätten einfach ein Tor erzielen müssen – auch wenn es nicht die große spielerische Offenbarung war", ärgerte sich Trainer Peter Schöttel. Auch Goalie Lukas Königshofer war alles andere als zufrieden: "Wir können natürlich nicht zufrieden sein. Wir wollten drei Punkte, das ist nach dem Spielverlauf doppelt bitter."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen