Rapid-Ärger über Sonnleitner-Rot

Aufmacherbild
 

Die von SR Muckenhammer gezückte Rote Karte gegen Mario Sonnleitner nach nur zwei Minuten lieferte nach Rapids 0:2 in Altach reichlich Gesprächsstoff. "Gegenspieler Seeger sucht den Kontakt und will dieses Foul unbedingt ziehen. Außerdem hätte dahinter auch noch Max Hofmann eingreifen können", ärgerte sich Trainer Zoran Barisic. Für Sonnleitner "war es nicht einmal ein Foul. Er hätte ja weiterlaufen können." Sogar "Opfer" Patrick Seeger gab zu: "Ich war selber überrascht, dass er Rot gibt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen