Maierhofer-SMS: "Kulo" gesteht

Aufmacherbild
 

Das Rätsel um die "Droh-SMS" an Stefan Maierhofer vor dem Schlager zwischen Rapid und Salzburg ist gelöst. Gegenüber der "Krone" gesteht Rapids "Kampfgelse" Stefan Kulovits auch per SMS. Zwischen Freunden könne schon geschrieben werden, "dass es auf die Socken gibt, dann stellt sich der Lange im Abendsport (Anm: ORF) hin und spricht von Drohungen - lächerlich." Nach jener SMS soll Maierhofer den Kontakt weiter gehalten haben. Die Sachlage zu verdrehen, ist für Kulovits "Kindergartenniveau".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen