Kreuzbandriss bei Rapids Kuen

Aufmacherbild

Rapid-Profi Andreas Kuen bleibt vom Pech verfolgt. Der Offensivspieler hat sich das Kreuzband im rechten Knie gerissen. Der 19-Jährige verletzte sich ohne Fremdeinwirkung in einem Testspiel der SCR-Amateure. Für ihn ist die laufende Saison somit beendet. Der Tiroler ist im Sommer vom FC Wacker zu den Hütteldorfern gekommen, konnte verletzungsbedingt aber noch kein Spiel bei den Profis absolvieren. Kuen hat sich im November 2013 bereits schon einmal das Kreuzband gerissen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen