Kreissl: "Peinliche Austria"

Aufmacherbild
 

Trotz des 2:0-Sieges gegen Wolfsberg kann sich der SC Wiener Neustadt nicht freuen. Grund dafür ist der gleichzeitige 1:0-Erfolg der Admira bei der Wiener Austria. Die Leistung der Veilchen bringt SCWN-Sportdirektor Günter Kreissl in Rage. "Ich geniere mich für diese peinliche Austria", ärgert sich der 41-Jährige, der von 1997 bis 2000 im Tor der Veilchen stand. Noch gibt der SCWN das Ziel Klassenerhalt nicht auf: "Mit so einer Leistung können wir jeden schlagen", sagt Dominik Hofbauer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen