Ex-Rapidler klagt Wiener Klubs

Aufmacherbild

Den beiden Wiener Bundesligisten droht kurz vor dem Derby finanzielles Ungemach. Der ehemalige Rapid-Torhüter Georg Koch hat laut "Kurier" bei der FIFA eine Klage gegen seinen Ex-Klub und die Austria eingebracht. Der Deutsche fordert 912.000 Euro Schmerzensgeld und Verdienstentgang. Der mittlerweile 39-Jährige leidet seit einem Böllerwurf beim Derby im Hanappi-Stadion im August 2008 an Tinnitus und Gleichgewichtsstörungen. Der Knallkörper aus dem Gästesektor war direkt vor ihm explodiert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen