Milde Strafe für Florian Klein

Aufmacherbild
 

Der Bundesliga-Strafsenat hat zum letzten Mal im Jahr 2011 gesprochen. Austrias Florian Klein, der bei der 0:3-Niederlage in Salzburg in der 59. Minute nach Foulspiel gegen Zarate Rot sah, muss wegen rohen Spiels eine Partie zusehen - damit fehlt der Rechtsverteidiger gegen die SV Ried am 11./12. Feburar 2012. Ebenfalls beim Frühjahrs-Auftakt nicht dabei sein wird Michael Tieber (Kapfenberg), der wegen des selben Deliktes ein Match (auswärts gegen Admira) als Strafe kassiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen