Kirchler: Protest gegen Sperre

Aufmacherbild

Roland Kirchler, Trainer von Wacker Innsbruck, will die vom Senat 1 der Bundesliga aufgebrummte einmonatige Berufssperre sowie die Geldstrafe von 10.000 Euro nicht einfach so hinnehmen. Sein Anwalt Hermann Holzmann wird eine Protestnote bei der Bundesliga einbringen, berichtet der "Kurier". "Da haben sie übers Ziel hinaus geschossen", so Holzmann, der auch betont, dass niemand zu Schaden gekommen sei. "Es ist nichts passiert, außerdem hat sich Kirchler nach dem Spiel vorbildlich verhalten."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen