Meniskus-OP bei Austrias Kienast

Aufmacherbild
 

Schlechte Nachrichten für Austria Wien und Roman Kienast. Wie sich bei einer Magnetresonanz-Untersuchung herausstellt, ist die am Samstag im Test gegen Ybbs erlittene Verletzung eine folgenschwere: Der 29-Jährige muss sich im rechten Kniegelenk einer Meniskus-OP unterziehen. Voraussichtlich drohen ihm drei bis vier Wochen Pause, zu Meisterschaftsbeginn möchte der Blondschopf zumindest wieder voll im Training integriert sein. Neben Kienast fällt auch Tomas Simkovic (Wadenbeinbruch) noch aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen