Kartnig: Hohe Strafe gefordert

Aufmacherbild

Der Prozess gegen Ex-Sturm-Boss Hannes Kartnig steuert auf die finale Phase zu. In den Plädoyers am Donnerstag Nachmittag findet der Staatsanwalt harte Worte: "Kartnig hat den Klub ruiniert, er hat die Geleise gelegt, auf dem der Verein in den Abgrund gefahren ist." Der Jurist fordert eine hohe Freiheitsstrafe, Steuerhinterziehungen seien schließlich "kein Kavaliersdelikt". Kartnigs Verteidiger betont indessen, dass Fehler passieren könnten, diese aber nicht betrügerisch gewesen seien.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen