Justiz bestätigt Geldübergaben

Aufmacherbild

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg bestätigt im Zusammenhang mit der Wettmafia-Causa nach Angaben von Dominique Taboga Geldübergaben "im Bereich über 70.000 Euro." "Ausgangspunkt unserer Ermittlungen war: Man habe versucht, ihn zur Spielmanipulation zu zwingen. Er hätte sich geweigert. Durch Bedrohung von Gewalt gegen ihn und die Familie hätte man ihn zu Geldübergaben gezwungen", wird der freigestellte Grödig-Verteidiger zitiert. Die Vernehmungen der Verdächtigen und Tabogas laufen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen