Jauk dementiert Alleingang

Aufmacherbild

Christian Jauk, Präsident des SK Sturm, wehrt sich gegen Meldungen, wonach er allein über den Rauswurf von Franco Foda entschieden hätte. Die Geschäftsführer Paul Gludovatz und Christopher Houben seien demnach nicht nur die Überbringer der präsidialen Entscheidung gewesen. "Es war eine gemeinsame Entscheidung des Präsidiums mit der Geschäftsführung. Es war eine derjenigen Entscheidungen, in denen die Geschäftsführung Rücksprache halten muss”, sagt Jauk im Gespräch mit "Sturm12".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen